Geschichte

Kompetenz seit 2010 – Versorgung von chronischen Wunden wundsiegel- und leitliniengerecht

Aus der täglichen Wundversorgung im Umfeld der Praxis „Chirurgie Museumstrasse“ in Ottensen unter der Leitung von Dr. Holger Kindel entstand 2010 aus der „Arbeitsanweisung für Wundversorgung“ mit engagierten, klugen Köpfen die erste Vorlage für das heutige ICW-Wundsiegel-Zertifizierungssystem.

Die Praxis war dann auch 2011 die erste wundsiegelzertifizierte Praxis überhaupt und aus dem informellen Netzwerk in Altona wurde 2014 das „Wundwerk“, zunächst ein Zusammenschluss von Versorgungseinrichtungen der Diakonie und dem Cardiologicum mit der Nachfolgepraxis „Wund- und Gefäßchirurgie“ in Wandsbek.

 

Spätestens unter dem Eindruck der Corona-Pandemie bewahrheitet sich: Wundversorgung ist und bleibt ein heikles Thema im Wandel der Zeiten!

 

Deshalb gibt es ab Anfang 2021 das „weitergedachte“ WundWerk: Arbeitsgrundlage  Wundsiegel und Leitlinien, digitales Wund- und Casemanagement, regelmäßiges, digitales Wundcontrolling je nach Wundscore, digitales Wundboard mit gemeinsamer Diskussion per Videokonferenz, Einbeziehung des modernen Entlassmanagements, Nutzung einer datengesicherten, webbasierten Kommunikation in der Wundwerk-Cloud … eben von Wundwerkern für Wundwerker!

ICW Wundsiegel