Das Wundwerk

Das Wundwerk besteht aus Mitgliedern, die den Versorgungsprozess von Menschen mit chronischen Wunden miteinander gestalten wollen.

  • Wundversorgung im multiprofessionellem, sektorenübergreifendem Netzwerk ist nach den Erkenntnissen der Versorgungsforschung der beste Weg, durch frühe Diagnostik und Therapie eine Chronifizierung der Wunde zu vermeiden.
  • Umfassende Empfehlungen für moderne Netzwerkstrukturen wurden Ende 2019 vom Deutschen Wundrat veröffentlicht.
  • Neben den Strukturen und Prozessen ist in der komplexen Behandlungssituation von Menschen mit chronischen Wunden eine datensichere, zeitgemäße Kommunikation die Voraussetzung dafür, aus kompetenten Einzelplayern ein kompetentes, erfolgreiches Netzwerk zu machen.

Was wir erreichen wollen

  • Lassen Sie uns zusammen eine spezialisierte, ambulante Wundversorgung im multiprofessionellem, sektorenübergreifendem Netzwerk mit Casemanagement und Wundboard realisieren!
  • Lassen Sie uns auf zeitgemäßen Wegen datensicher kommunizieren und den direkten Kontakt nicht vergessen.
  • Lassen Sie uns durch frühe Diagnostik und behandlungszielangepasste, leitliniengerechte Therapie eine Chronifizierung der Wunde vermeiden, bereits chronische Wunden verbessern, vielleicht sogar heilen und Rezidive verhindern!
  • Lassen Sie uns gemeinsam die Lebensqualität der Wundpatienten, aber auch unserer Mitglieder durch zufriedenstellende Arbeit verbessern!
  • Werden Sie als kompetenter Einzelplayer Motor eines kompetenten, erfolgreichen, digitalen Wundwerkes.

Warum es digitalen Wundwerkern besser geht, als Anderen

Sie als Wundwerker …

  • erhalten digitale Beratung und direkte Unterstützung in allen Versorgungsfragen durch das Wund- Casemanagement im „telemedizinischen Beratungszentrum chronische Wunde“.
  • erhalten Zugangangsdaten zur Wundwerk-Cloud für eine datenschutzkonforme, internetbasierten Kommunikation (s. Kontaktformular).
  • können sich aktiv im Entlassungsmanagement Ihrer benachbarten Kliniken positionieren und Ihre Auslastung planen (Mithilfe in AG gewünscht!)
  • sollen gern das Wundwerk-Logo nutzen: ein Zeichen für leitliniengerechte, wundsiegeladaptierte Versorgung von Menschen mit chronischen Wunden
  • sollen bald regelmäßig Informationen über Neuigkeiten aus dem Netzwerk und aus der Wundszene erhalten können (Mithilfe in AG gewünscht!).
  • sind dringend gefragt, in den zunächst digitalen Wundwerk-Arbeitsgruppen Ihre Fachkenntnisse zu Wund- und Netzwerkthemen einzubringen und WundWerk zubewegen.
  • können die Angebote von Partnerunternehmen zur Unterstützung des Wundwerks, nutzen:
    • Organisation von Wundwerkveranstaltungen
    • Vermittlung von ICW-Kursen
    • Online-Fortbildungsangebote unserer Partner
    • Vermittlung von Hospitationsplätzen innerhalb des Wundwerks
    • Mitarbeitervermittlung, Mitarbeiterüberlassung
    • Unterstützung in IT-Fragen nicht nur im Zusammenhang mit WundWerk

Sie möchten Mitglied im WundWerk e.V. werden?
Laden Sie den Mitgliedsantrag runter, füllen ihn aus und schicken diesen per E-Mail an kontakt@wundwerk.de oder an
WundWerk e.V
Stiftstraße 18
25566 Lägerdorf